Aufbauprogramm

Nach dem Integrationskurs geht es weiter mit dem Aufbauprogramm. Hier werden Kurse zu verschiedenen weiterführenden Techniken angeboten. Obligat muss ab 2022 der HVLA-Kurs absolviert werden. Die beiden anderen Kurse können frei gewählt werden.

Das Aufbauprogramm schließt ab mit der Klinischen Osteopathischen Woche (Abschlusskurs und Prüfung). Die erfolgreichen Absolventen erhalten unser Diplom Osteopathie verliehen.

Aufbauprogramm

HVLA

Der HVLA Kurs vermittelt die amerikanische Variante der Impulsmobilisation, vergleichbar dem klassischen chirotherapeutischen Eingriff deutscher Ausprägung. Die Vermittlung der exakten Einstellung der Dysfunktion und regelhaften Durchführung des Impulses sorgt für Therapeuten- und Patientensicherheit.

Ab 2022 muss der HVLA-Kurs verpflichtend belegt werden, um an der Klinischen Woche teilnehmen zu können.

Counterstrain II

Kursinhalt ist die Wiederholung der im ersten Kursteil erlernten Inhalte. Es werden außerdem weitere Counterstrain-Techniken für Extremitäten, Rippen und Schädel sowie Informationen zu weiteren klinischen Anwendungen vermittelt.

Cranio-Sacral II

Kursinhalt ist die Wiederholung der im ersten Kursteil erlernten Inhalte. Diese werden um weitere Techniken ergänzt und es werden Informationen zu weiteren klinischen Anwendungen vermittelt.

Viszeral II

Kursinhalt ist die Wiederholung der im ersten Kursteil erlernten Inhalte. Diese werden um weitere Techniken ergänzt und es werden Informationen zu weiteren klinischen Anwendungen vermittelt.

Still- und FPR-Techniken

Die Still- und Facilitated-Positional-Release-Techniken stellen eine Kombination aus indirekter und direkter Technik dar. Sie erweitern das osteopathische Beurteilungs- und Handlungsrepertoir und vermitteln dem Anwender eine subtile Beurteilung- und Behandlungstechnik. Sie führen in einen weiteren therapeutischen Aspekt osteopathischer Intervention ein: der fazilitierenden Kraft.

Sportosteopathie-Einführung

Dieser Kurs ist gleichzeitig der Einstiegskurs für unser Zertifikat Sportosteopathie. Vermittelt werden folgende Inhalte:

  • Geschichte
  • Klinische Untersuchung und Bewertung (Erhebung des Gesundheitsstatus des Sportlers, individuelle Möglichkeiten/Wünsche/Kontraindikationen, Entwicklung eines individuellen Belastungs- und Aktivitätsprofiles auf osteopathischer Grundlage)
  • Muskuläre Imbalance und muskuläre Innervationsmuster
  • Konzept der Rumpf(Core)-Stabilisierung
  • Stretching/Kräftigung und Koordination unterschiedliche Gruppen: verschiedene Altersstufen/verschiedene Konstitutionstypen/Behinderte/Kinder
  • Viszerale Aspekte in der Sportosteopathie
  • Craniosakrale Aspekte in der Sportosteopathie
  • Übungsprinzipien
  • Empfehlungen für den Sportler

CMD I

Der Kurs ist sowohl als Aufbaukurs, als auch als Postgraduiertenkurs belegbar. 2021 wird ein CMD II Aufbaukurs fussend auf den Basiskurs als Postgraduiertenkurs angeboten. Das Kiefergelenk und seine Funktion sind von großer Bedeutung für die Integrität unseres Körpers. Es soll in diesem Kurs von seiner anatomischen und neurophysiologischen Seite betrachtet werden. Vermittelt werden:

  • Allg. Kenntnisse zum Kiefergelenk, der Mund- und Kaumuskulatur (einschl. Dysfunktionen)
  • neuroanatomische und neurophysiologische Zusammenhänge
  • Diagnostik und osteopathische manuelle Therapie des Kiefergelenks und seiner Muskulatur
  • Einführung in die Therapie mit einer Aufbiss-Schiene in Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt/Kieferorthopäden.

Osteopathische Woche

Die Osteopathische Woche vertieft noch einmal in einer Gesamtschau das bisherig Erlernte aus dem Grund- und Aufbauprogramm. Sie vermittelt zum einen ein Repetitorium der Kursinhalte, zum anderen aber auch eine Weiterführung des integralen Konzeptverständnisses der Osteopathie. Den Abschluss der Osteopathischen Woche bildet eine Prüfung (Multiple Choice, mündlich und praktisch). Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Teilnehmer unser Diplom Osteopathie (D.O. DAAO ®). Hierdurch erlangt der Teilnehmer die Berechtigung an unserem Postgraduiertenprogramm teilzunehmen und so unter anderem eine Zusatzqualifikation in Kinderosteopathie, Osteopathie im cranialen Feld und Sportosteopathie absolvieren zu können.

Kursbuchung

Die Buchung für alle Kurse des Aufbauprogramms erfolgt über die MWE unter diesem Link: Zur Kursbuchung Aufbauprogramm

Zurück zu 'Ausbildung'