OMT: Das Auge

Die Visuelle Wahrnehmung steuert einen erheblichen Anteil unseres Verhaltens und unserer räumlichen Koordination. Das Organ Auge ist in die Schädelhöhle mit ihren Suturen eingebettet und unterliegt differenzierten neurophysiologischen Regulationsprozessen. Ziel des Kurses ist die Beschäftigung mit Anatomie und Physiologie des Auges unter Berücksichtigung des Sehens mit zwei Augen. Das klingt trivial, jedoch sind die neurophysiologischen Verkettungen der Anpassungsmechanismen für die posturale Regulation von primärer Bedeutung und führen zu blickassoziierten Haltungsasymmetrien und Faszienstörungen im Sinne der primären oder sekundären Dysfunktion.

Kursinhalt:
Anatomie, Physiologie, Optik, Orthotropie und Störungen, visuelle Wahrnehmung, Diagnostik mit Übungen, Behandlungstechniken des Organs Auge in venöser, arterieller, membranöser und knöcherner Sicht (Suturen), Primäre Läsion Auge/Kiefer,  interdiziplinäre Zusammenarbeit und Therapiesteuerung.

Dozentin: Dr. med. Petra Kramme