Ausbildung für Ärzte

Weder die  Ausbildung noch die Ausübung Osteopathischer Medizin sind bisher in Deutschland verbindlichen Qualitätsstandards unterworfen.

Die DAAO hat gemeinsam mit dem Philadelphia College of Osteopathic Medicine (PCOM) und in Zusammenarbeit mit der MWE ein Ausbildungscurriculum entwickelt, das sich stark an den Lehrinhalten ärztlicher, amerikanischer Osteopathieschulen orientiert. Hierdurch garantiert die DAAO einen höchstmögliches Qualitätsniveau. Der fortlaufende intensive Austausch mit unseren amerikanischen Partnern trägt auch neueren Entwicklungen der Osteopathischen Medizin Rechnung.

Die Osteopathieausbildung der DAAO vereinigt evidenzbasierte, wissenschaftliche Erkenntnisse und empirisch, intuitive Aspekte ärztlich osteopathischen Denkens und Handelns.

Zugangsvoraussetzungen

  • Approbation als Arzt
  • Abgeschlossene Ausbildung Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin/Chirotherapie (die Ausbildung bei der DAAO kann nach dem 3. Aufbaukurs (ist der 5.Kurs insgesamt) der Ausbildung Manuelle Medizin begonnen werden. Das Diplom der DAAO setzt die erfolgreich bestandene Abschlussprüfung des Weiterbildungsträgers für Manuelle Medizin/Chirotherapie voraus)

Kursordnung

Kursteilnehmer haben 8 Grundkurse bis zum Zertifikat zu absolvieren. Für das Aufbauprogramm sind  3 Aufbaukurse (alle nach Wunsch wählbar) und eine klinische Woche Osteopathie bis zum Diplom nötig.

Erst nach  Absolvierung aller 3 Aufbaukurse erfolgt die Zulassung zur klinischen Woche.

Grundprogramm*

*Gültig seit 01.07.2006

Aufbauprogramm*

*Gültig seit 01.07.2006