DAAO Aktuell 1

Konvent 2017 in Freiburg

Der 7. DAAO-Konvent in Freiburg ist ein Novum in der Geschichte unseres traditionellen Treffens: Zum ersten Mal gestalten auf Einladung der DAAO auch die Mitgliedsverbände des Bundesverbandes Osteopathischer Ärzteverbände (BDOÄ) und des European Register of Osteopathic Physicans (EROP) den Konvent mit. So wird der Konvent zu einem nationalen und internationalen Treffen osteopathisch tätiger Ärztinnen und Ärzte. Ein starkes Zeichen für das Zusammenwirken und die gemeinsamen Interessen der verschiedenen Verbände Deutschland- und Europaweit.

Wir freuen uns auf ein hoch interessantes und vielseitiges Programm mit zahlreichen Beiträgen auch von DAAO-externen Referenten. Es gibt die gewohnt praxisnahen Vorträge und Workshops zu Themen wie Arthrose und Gelenkproblematiken, CMD, speziellen osteopathischen Tests sowie Techniken und Verfahren für ein zeiteffizientes Arbeiten in der Praxis. Außerdem findet noch ein Beitrag über Wahrnehmen und Erkennen und sogar ein Palpationswettbewerb zum Erleben der eigenen Tastfähigkeit statt.

Zudem präsentieren wir einen wissenschaftlichen Block über die Regeln und Problematiken von wissenschaftlichen Studien in der Osteopathie, sowie die Vorstellung über laufende Studien und Entwicklungen in Ausbildung und Lehre. Gerade für uns als osteopathisch tätige Ärzte ein immens wichtiges Feld.

Den fortschreitenden politischen Entwicklungen folgend werden im Rahmen einer Podiumsdiskussion die aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet unserer Profession und Passion gespiegelt.

Zwischen den Vorträgen und Workshops bleibt natürlich auch immer genug Gelegenheit zum fachlichen und kollegialen Austausch in gewohnt entspannter Atmosphäre…

....und nicht zuletzt bieten Freiburg und Umgebung auch außerhalb des Konvents Gründe genug für eine Reise ins Breisgau.
Wir hoffen, Euch zahlreich zu dieser „DAAO-Open“ begrüßen zu dürfen!

Dr. Ulf Eisenreich              Dr. Stefan Giesswein
Konventorganisation      Präsident der DAAO

DAAO Aktuell

Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal

Die DAAO freut sich für die  Zertifikatsausbildung in Sportosteopathie auf die Zusammenarbeit mit einem weiteren Partner. Neben der American Osteopathic Academy of Sportsmedicine (AOÄSM) wird auch das Institut für Sportwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal, vertreten durch den Lehrstuhl für Sportmedizin (Prof. Dr. Dr. Thomas Hilberg), die Ausbildung mitgestalten.
Das Institut für Sportwissenschaft trägt zum einen für Studium und Lehre der z. Z. gut 900 in diesem Fach Studierenden Verantwortung, zum anderen ist es in der Forschung im Leistungssport (z. B. in der Leistungsdiagnostik), Freizeitsport (z. B. durch Studien zur kommunalen Sportentwicklung), Gesundheitssport (z. B. kardiovaskuläre Erkrankungen) oder Schulsport (z. B. zur "Qualitätsentwicklung im Schulsport“) engagiert.

Der erste gemeinsame Kurs von DAAO, AOASM und Bergischer Universität wird der Einführungskurs in Sportosteopathie vom 09.02. - 11.02.2018 in den Fakultätsräumlichkeiten in Wuppertal sein. Durch die Begleitung von Prof. Hilberg und seinem Team können den Teilnehmern noch intensiver insbesondere Aspekte der Leistungsdiagnostik und -steuerung sowie aktive praktische Trainingsinhalte vermittelt werden.
Der Kurs wird als Aufbaukurs im Rahmen der Ausbildung der DAAO angeboten. Teilnehmer anderer ärztlicher Osteopathie-Gesellschaften benötigen das EROP-Diplom als Zugangsvoraussetzung.

DAAO Aktuell

Osteopathie im Cranialen Feld

Im schönen Monat Mai (11. – 16.05.2017) fanden zum zweiten Male unsere beiden postgraduierten Cranio- Basiskurse im Rahmen der Zertifikatsreihe „Osteopathie im Cranialen Feld“ statt. Unter der Kursleitung von Prof. Michael L. Kuchera (Marian University College of Osteopathic Medicine, Indianapolis/USA) wurden in der gemütlichen Kölner Südstadt die Grundlagen gelegt für eine erfolgreiche Teilnahme an weiteren postgraduierten Kursen der Cranio-Zertifikatsreihe. Das Cranio-Zertifikat kann von allen Ärztlichen Osteopathen mit Diplom der Osteopathie nach DAAO und/oder EROP erworben werden. Es umfasst im postgraduierten Programm der DAAO insgesamt 150 Unterrichtseinheiten innerhalb von mindestens 3 Jahren mit Beginn der Cranio-Basiskurse. Prof. Michael Kuchera, bekannt durch zahlreiche Veröffentlichungen und Bücher in der Osteopathie, steht im besonderen Maße für Qualität in der Osteopathie-Ausbildung und durch seine langjährige Tätigkeit in der Lehre der OCA (Osteopathic Cranial Academy, USA) vor allem in der Unterrichtung von Osteopathie im Cranialen Feld. Als Mentor der postgraduierten Cranio-Ausbildung der DAAO verfolgt.

Prof. Kuchera genauso wie die beiden Initiatoren Frank Müller und Uli Oxfort eine Qualifizierung auf hohem Niveau, wobei die Ausbildung der OCA und der SCTF (Sutherland Cranial Teaching Foundation) in den USA eine Vorbildfunktion darstellt. So bildet neben der Verbesserung der palpatorischen Fähigkeiten das intensive Studium der Anatomie und speziell der funktionellen Anatomie der Schädelsphäre einschließlich der craniosacralen Verbindung einen besonderen Schwerpunkt. Neben der fortwährenden Qualifizierung in der Ärztlichen Osteopathie wird zukünftig eine engere Kooperation mit der OCA angestrebt so dass entsprechend zertifizierte Ärzte der DAAO an Cranio-Kursen in den USA teilnehmen können. Wir sind der Überzeugung, mit dem Zertifikat der Osteopathie im Cranialen Feld einen wichtigen Impuls in der Qualifizierung der Ärztlichen Osteopathie gesetzt zu haben. Weitere Informationen zur Ärztlichen Osteopathie Ausbildung finden sie auf unserer Homepage.

Dr. Hans Ulrich Oxfort